29 Fragen an…

 

9ff7ce60-f988-4421-a0f9-e1c659fdaa22-2016-03-16-11-22-50_960x800.jpg

Mun Kyung Kim. Die koreanische Pianistin hat zwischen den Proben für ihr Konzert in der Berliner Philharmonie kurz die Zeit gefunden, auf unsere Fragen zu antworten:

Wie hast du heute deinen Tag begonnen?

Ich habe eine Weile mit meinem kleinen Sohn gespielt, dann habe ich mit einer Tasse Kaffee eine Haydn-Sonate und Preludes von Skrjabin für die kommenden Konzerte geübt.

Hast du eine Morgenroutine, wenn ja, wie sieht sie aus?

Ja, nach dem Aufwachen wasche ich mir das Gesicht, stretche mich kurz und übe dann Klavier.

Wie sieht dein perfektes Frühstück aus?

Leicht gesüßter Kaffee und gutes Brot, dass ich für mich und meine Familie gebacken habe.

Was beschäftigt dich im Moment?

Mein Sohn Minku, der letztes Jahr geboren wurde.

Wovor hast du am meisten Angst?

Dass sich mein rechter kleiner Finger wieder entzündet.

Worüber freust du dich am meisten?

Aktuell natürlich auf mein Konzert in Berlin am 4. April. Ich hoffe, dass ich das genießen kann und die wunderbare Musik mit dem Publikum teilen werde.

Was liebst du an deinem Beruf?

Ich liebe es, vor Leuten zu spielen, das muss gar nicht auf der Bühne sein. Es macht mich glücklich, wenn das Publikum mit mir und der Musik atmen kann und wir die gleichen Gefühle teilen. Das Klavier wird für mich immer wichtiger und attraktiver.

Was stört dich an deinem Beruf?

Es ist hart, sich jeden Tag ohne Ausnahme zum Üben zu disziplinieren, denn jeder Tag, den du nicht übst, wirft dich in der Vorbereitung ein Stück zurück.

Wenn du einen anderen Beruf hättest, welcher würde das sein und warum?

Wenn ich nicht mit dem Klavierspielen angefangen hätte, hätte ich wahrscheinlich Chemie studiert. Ich habe ein gutes Gedächtnis und kann mir Formeln gut merken. Das wäre sicherlich nicht genug, aber auch Pharmakologie interessiert mich in letzter Zeit sehr.

Was ist dein Lieblingskleidungsstück?

Ich habe eine schwarze Strickjacke mit kleinen Knöpfen und Ärmeln in unterschiedlichen Farben. Ich trage sie zu wichtigen Anlässen wie Prüfungen, Konzerten oder Vorspielen.

Was würdest du nie tragen?

Wenn du eine Zeitmaschine hättest, in welche Zeit würdest du reisen?

Mit welcher Person aus der Vergangenheit würdest du gerne was trinken gehen und warum?

Ich würde gerne eine Teegesellschaft für Rachmaninoff und Chopin geben. Während wir Tee schlürfen, würde ich versuchen, Gemeinsamkeiten zwischen meiner Melodieführung und der Technik dieser Originalkomponisten zu finden.

Welche Eigenschaften beeindrucken dich an Menschen?

Welche Eigenschaften magst du an dir?

Ich versuche, positiv und gewissenhaft zu sein.

Welche hättest du gerne?

Da fällt mir spontan kein ein, ich bin eigentlich ganz zufrieden.

Was würdest du nicht nochmal wiederholen in deinem Leben?

Was geht immer?

Musik hören, interpretiert von meinen Lieblingskünstlern. Das gibt mir immer etwas.

Welches Buch liest du gerade?

aktuell keines.

Welches ist dein Lieblingsbuch?

Die Buchserie „Bridget Jones“.

Und welches Buch hast du leider immer noch nicht gelesen?

„The Courage to be hated“ des japanischen Autors Kisimi Ichiro, das die Psychologie Alfred Adlers vorstellt.

Was ist der Musiktitel deines Lebens?

Wo bist du zuletzt im Urlaub gewesen?

In Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam, bei meinen Eltern.

Welchen Ort möchtest du noch bereisen?

Ich bin schon oft in Europa gewesen, aus irgendeinem Grund war ich allerdings noch nicht in Italien, was ich sehr bedaure.

Wie heißt dein Lieblingscafé/ – bistro/ -restaurant in deiner Heimatstadt?

Das französische Café „Bonaparte“ in Baltimore, USA. Dort gibt es wunderbaren Kaffee und sehr leckere Schoko-Croissants. Es ist nur 5 Minuten per Wassertaxi von der Johns-Hopkins-Universität entfernt, wo ich meinen Master gemacht habe.

Gibt es etwas, dass dir heilig ist?

Welche Sünde ist es wert, dass man sie begeht?

Was war deine letzte Tollpatschigkeit?

Erzähl uns doch zum Abschluss bitte noch einen Witz!:)

Vielen Dank, liebe Mun Kyung Kim.

Das Konzert findet im Rahmen der Reihe „Berlin Debuts“der New York Concert Artists am 4. April um 20 Uhr im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie statt. Wir wünschen viel Erfolg!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s