Zu Ostern – volle Aufmerksamkeit

IMG_1049.jpg

Die Osterfeiertage stehen vor der Tür, viele Menschen können durchatmen, es wird allmählich wärmer. Diese Umstände sind wie gemacht dafür, den Dingen, die wir gerade tun, unsere volle Aufmerksamkeit zu widmen. Hier ein paar einfache Anregungen, wie man Aufmerksamkeit, Einfachheit und Klarheit üben kann. Nehmen wir an, du befindest dich auf einem Osterspaziergang:

  1. Erkunde deine Umgebung zunächst mit dem Auge, lass deinen Blick schweifen, in die Weite, aber auch zu kleinen Details hin
  2. Bleib kurz stehen schließe die Augen, male dir in deiner Fantasie aus, wie die Außenwelt jetzt aussieht. Male es vor deinem inneren Auge wie ein Panoramabild. Öffne dann die Augen und spüre, ob dein Blick nach außen und nach innen sich verändert haben.
  3. Konzentriere dich auf deinen Hörsinn. Vogelgezwitscher, Autogeräusche, Geschrei usw. Ganz gleich, welche akustischen Ereignisse kommen, verfolge sie und nimm ganz genau wahr, was geschieht
  4. Wie riecht die Luft? Ist es Waldboden, Seeluft, Stadtluft? Konzentriere dich auf deinen Geruchssinn und folge den Assoziationen, die daraus entstehen
  5. Was fühlst du? Kalte, warme Luft? Frösteln, wohlige Wärme, ein wohliges Durchströmen? Was kannst du fühlen?

Gehe in aller dir zur Verfügung stehenden Ruhe und Gelassenheit deine Sinneskanäle durch und nimm dir die Zeit, sie einzeln zu empfinden.

Ich bin gespannt, wie sich deine Sinneswahrnehmung auf deinem nächsten Spaziergang verändert! Frohe Ostern!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s